ClickCease
VR Expert - Becker Avionics Use Case

Becker Avionics – Vuzix M400

Kunde: Becker Avionics
Anwendung: Remote-Unterstützung
Hardware: Vuzix M400
Service: Lieferung und Support

Der Kunde

Das Unternehmen Becker Avionics hat sich darauf spezialisiert, Kommunikations-, Navigations-, Überwachungs- sowie Such- und Rettungsgeräte für Luft- und Bodeneinsätze anzubieten.
Seit mittlerweile 65 Jahren steht Becker Avionics für erstklassige Qualität und Zuverlässigkeit und liefert kundenorientierte Lösungen, welche für die härtesten Einsatzbedingungen und Sicherheitsanforderungen entwickelt wurden.

Becker Avionics besitzt die Stärke klein genug zu sein, um flexibel und kundenorientiert arbeiten zu können, und ist gleichzeitig groß genug um schnelle Lieferzeiten und weltweiten Kundendienst gewährleisten zu können. Die globale Präsenz zusammen mit dem breiten Produktportfolio macht Becker Avionics zu einem einzigartigen Anbieter seiner Branche.

Die Herausforderung

Seit Jahrzehnten nutzen Kunden bereits Produkte von Becker Avionics für Search-And-Rescue-Missionen weltweit. Die Rettungsmissionen finden nur in seltenen Fällen unter Idealbedingungen statt, während gleichzeitig jede Minute zählt. Daher spielt vor allem die “Situational Awareness” eine ganz entscheidende Rolle bei den Rettungsaufgaben. 

Da Becker Avionics in seiner Branche stets versucht als Technologieführer aufzutreten, suchte das Unternehmen nach einer Produktinnovation, welche die Rettungsteams bei den Missionen unterstützt und diese noch erfolgreicher macht.

VR Expert - Becker Avionics Vuzix
VR Expert - Becker Avionics Fire Fighters

Im Zuge dessen stieß das Unternehmen auf die Augmented Reality Technologie. Ziel war es, die Teammitglieder mit Informationen zu versorgen, ohne dessen eingeübten Arbeitsabläufe zu stören. Becker Avionics kontaktierte daraufhin VR Expert und bat um Beratung bezüglich des Einsatzes der richtigen AR-Hardware.

Die Lösung

Nach eingehender Beratung und Bereitstellung verschiedener Testgeräte durch VR Expert, entschied sich Becker Avionics dazu, die Vuzix M400 als Assisted Reality Hardware anzubieten.

Die Entscheidung fiel zugunsten der Vuzix M400, da sich diese in den praktischen Tests sehr gut mit den Fliegerhelmen der Rettungstrupps kombinieren ließ, und gleichzeitig robust und unempfindlich gegenüber Umwelteinflüssen, wie Wasser, Temperaturen und mechanischen Belastungen, ist.

Wir haben uns für das Modell M400 von Vuzix entschieden, weil die Brille einen robusten Eindruck macht und benutzerfreundlich ist. Der persönliche Austausch und die Beratung durch VR Expert haben uns sehr gut gefallen. Alle unsere Fragen wurden eingehend beantwortet und der Kontakt war sehr professionell.“
– Amanda Schulz, Marketing & Public Affairs Manager bei Becker Avionics

Das Display der M400 sitzt unterhalb des Sichtfeldes des Auges und die Datenbrille lässt sich freihändig bedienen. Dadurch bleiben Sicht und Hände der Crew frei, sodass sie trotz der ergänzenden visuellen Informationen nicht in den eigentlichen Aufgaben gestört werden.

VR Expert - Becker Avionics Vuzix Screen

Die Vuzix M400 kann einerseits von den Besatzungen von Such- und Rettungsflugzeugen und Helikoptern genutzt werden, andererseits gibt es zusätzlich die Möglichkeit die Technologie auf dem Boden, zum Beispiel bei der Suche in unwegsamen Gelände, zu nutzen. Ob in der Luft oder auf dem Boden, die Vuzix M400 zeichnet sich durch geringes Gewicht und intuitive Handhabbarkeit aus.

Als Empfänger der Notsignale führen die Rettungstrupps stets einen Becker Beacon-Decoder mit. Mit diesem können sich dann bis zu sechs Vuzix M400 Datenbrillen verbinden und gleichzeitig auf die Informationen zugreifen, welche für die Suche nach den verunglückten Personen erforderlich ist. Auf den Geräten werden dann exakte Hinweise über den Standort der vermissten Person angezeigt, wie z.B. eine Richtungsanzeige, die Entfernung und Zeit bis zur Ankunft, sowie eine Karte der Umgebung.

Mit der Erweiterung des Produktportfolios durch die Vuzix M400 bleibt sich Becker Avionics in der Tradition als Technologieführer treu.

Die Such- und Rettungsteams profitieren durch den Einsatz der Datenbrillen von effizienteren Missionsabläufen und durch das schnellere Auffinden der verunglückten Personen von einer höheren Anzahl geretteter Leben, bei gleichzeitig geringerer Gefährdung der eigenen Crew.

Kunden die uns vertrauen:

Menü schließen
×

Warenkorb