VR für Veranstaltungen

Heutzutage muss man einfach etwas Verrücktes machen, um sich auf einer Messe hervorzuheben. Die Stände werden größer und teurer, während der Ertrag sinkt. Unternehmen sind auf der Suche nach dem nächsten “ganz großen Ding” und stellen nicht immer fest, dass größer nicht unbedingt besser bedeutet. Der beste Weg, sich heute auf Messen und Veranstaltungen hervorzuheben, ist Virtual Reality. VR für Veranstaltungen ist der Publikumsmagnet.

Aber wie bei jedem Marketinginstrument ist die Art und Weise, wie Sie die Möglichkeiten nutzen, genauso wichtig wie das Medium, das Sie wählen. Mit VR für Veranstaltungen sind die Möglichkeiten unbegrenzt, deshalb geben wir Ihnen einige praktische Tipps, um Ihre Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. (Siehe auch: Möglichkeiten von Virtual Reality)

Kostenlos mehr Ausstellungsfläche

Der Hauptvorteil von VR für Veranstaltungen ist die zusätzliche Ausstellungsfläche, die unbegrenzt ist. Sie bringen Ihren eigenen Showroom in der Größe eines VR-Sets mit. Sobald ein Besucher die VR-Brille aufsetzt, betritt er Ihre Welt, eine Umgebung, in der Sie die volle Kontrolle über die Erfahrung des potentiellen Kunden haben.

Wenn Sie die richtige Präsentation anbieten, können Sie Ihre Botschaft nicht nur glasklar vermitteln, sondern der Teilnehmer wird sie auch genießen und einen guten Eindruck von Ihrer Marke bekommen.

Es gibt zwei Arten von VR für Veranstaltungen: Statische VR und Room Scale VR, lassen Sie uns daher beide Systeme getrennt behandeln, die Möglichkeiten und Anwendungen sind sehr unterschiedlich.

Statische VR für Veranstaltungen

Statische VR bezieht sich auf ein Virtual Reality-Erlebnis, in dem man sich umschauen kann, aber nicht wirklich herumlaufen muss. Für diese Art der Präsentation werden häufig mobile Lösungen wie die Samsung Gear VR oder dem Google Cardboard Smartphone-Halter verwendet. Sie benötigen bei Veranstaltungen mit VR nicht viel Platz, da der Benutzer sich nur an Ort und Stelle drehen muss. Dies kann stehend sein, oft werden dazu aber auch Drehstühle oder Hocker verwendet. Die Präsentationen bestehen oft aus 360-Grad-Videos, wobei auch virtuelle Rundgänge möglich sind. In diesem Fall werden in der Regel interaktive „Hotspots” in der Präsentation verwendet, auf die Sie tippen können oder die Sie mit Kopfbewegungen steuern können.

VR-Tipps für Messen

  • Lassen Sie sich ein 360°-Video erstellen und machen Sie aus einem Standard-Firmenvideo ein interaktives Erlebnis.
  • Es gibt bereits viele kostenlose VR-Inhalte, mit der richtigen Auswahl und dem richtigen Thema können Sie sich eine passende VR-Präsentation zusammenstellen.
  • Mit einer speziellen Software ist es möglich, eine große Anzahl von VR-Brillen gleichzeitig zu steuern, um ein VR-Kinoerlebnis zu ermöglichen.
  • Verwenden Sie Schalensitze mit einem drehbaren Fuß, der es dem Benutzer ermöglicht, die Präsentation aus allen Blickwinkeln bequem zu betrachten.
  • Achten Sie darauf, dass die Benutzer an einer sichtbaren Stelle auf dem Stand platziert werden, denn das Betrachten von Personen mit einer VR-Brille bleibt eine faszinierende Tätigkeit.

Room Scale virtual reality für Veranstaltungen

Mit Room Scale VR meinen wir ein vollständiges Virtual Reality-Erlebnis, in dem Sie sich frei bewegen können. Sie können die Fläche und die Bewegungsfreiheit auf den Platz beschränken, den Sie während der Veranstaltung zur Verfügung haben. Eigentlich ist es notwendig, jemanden in der näheren Umgebung zu behalten, denn manchmal werden die Nutzer durch die Bewegungsfreiheit etwas desorientiert.

Das geht übrigens schnell vorbei, aber Sie wollen nicht, dass Besucher während der VR-Präsentation umfallen. Diese Art von VR-Ereignis erfordert ein Virtual Reality-Headset wie die HTC Vive oder Oculus Rift, zwei hochwertige VR-Brillen, die mit einem schnellen PC verbunden sind. Obwohl es drahtlose Lösungen gibt, basiert sich das beste Erlebnis auf einem VR-Headset, das per Kabel mit dem PC verbunden ist.

VR-Tipps für Messen

  • Stellen Sie sicher, dass die Bilder vom VR-Headset auch auf einem externen Monitor angezeigt werden. So können Sie den Zuschauern zeigen, was im VR-Headset passiert.
  • Bringen Sie ein Element des Wettbewerbs in die Präsentation ein, indem Sie z.B. Besucher um einen Preis in der VR-Arena wetteifern lassen.
  • Definieren Sie einen bestimmten Teil des Messestandes als Spielfeld für die Virtual Reality-Präsentation. Das ist nicht nur sicherer, sondern auch auffälliger.
  • Stellen Sie sicher, dass immer jemand in Ihrer Nähe ist, der den Benutzer führt, ein verkehrter Schritt ist schnell passiert.
  • Diese Art von VR-Headset ist mit und ohne Kabel erhältlich, mit/ohne Kabel kann eine Verzögerung verursachen, die bei manchen Menschen Übelkeit auslösen kann. Mit einem Kabel gehen Sie auf Nummer sicher.

Lassen Sie sich vorab über die Möglichkeiten für Veranstaltungen bei VR beraten, manchmal ist eine Präsentation mit zehn einfachen Gear VR Brillen besser geeignet als ein luxuriöses VR Set oder umgekehrt. Erkundigen Sie sich auch nach den Vorteilen und Unterschieden zwischen der Nutzung vorhandener Inhalte oder der Erstellung einer individuellen Präsentation.

Virtual Reality Set mieten

Ein komplettes VR-Set kann schnell mehrere tausend Euro kosten. Das ist eine beträchtliche Investition, und die technische Schwelle für viele Aussteller ist zu hoch. Darüber hinaus wollen Sie sich auch hauptsächlich mit den Besuchern beschäftigen und nicht mit der Technik. Bei VR für Veranstaltungen können Sie auch ein komplettes Virtual Reality-Set für einen Teil des Tages, einen Tag oder längere Zeiträume mieten.

Sie können auch eine Begleitperson engagieren, oder wenn Sie selbst damit umgehen können, kann eine einmalige Einweisung ausreichen. Die Anschaffungskosten sind oft nicht leicht wieder einbringbar, so dass das Mieten/ Kaufen eines VR-Sets in der Regel eher/nicht vertretbar ist. Lassen Sie sich vorher vom Lieferanten von VR-Geräten informieren.

VR brille mieten?