VR-App erstellen lassen

Die technologische Entwicklung der letzten Jahre hat viele neue Produkte ermöglicht, die erst vor wenigen Jahrzehnten in SciFi-Filmen erschienen sind. Denken Sie an Tablets, die wir bereits in Star Trek gesehen haben, oder an VR-Brillen, die Sie in The Lawnmower Man von Stephen King in eine andere Welt führen. Wir leben heute in einer Ära fast unbegrenzter Möglichkeiten, vor allem in der virtuellen Realität, wo es keine physischen Grenzen mehr gibt. Wenn Sie sich etwas vorstellen können, können Sie VR dafür machen lassen. Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine Richtlinien gibt. Durch die Aufteilung der verschiedenen Virtual-Reality-Anwendungen in klare Kategorien kann ein Unternehmen VR app erstellen lassen, die perfekt zu den angestrebten Zielen passt. Auf dieser Seite unterscheiden wir vier Arten von Virtual-Reality-Anwendungen, die für völlig unterschiedliche VR-Anwendungen eingesetzt werden können.

1. 360 Grad-Video

Dies ist die bekannteste und am besten zugängliche Form von VR. Ein 360 Grad-Video setzt dort an, wo das normale Fernsehbild endet, in diesem Fall kann man das sehr wörtlich nehmen. Wenn Sie eine VR-Brille tragen, können Sie sich mit einem 360 Grad-Video um sich herum umsehen, Sie stehen als Zuschauer mitten in der Geschichte.

Dies bietet viele neue Möglichkeiten, eine Geschichte zu erzählen. Sie können VR auf der Grundlage von VR app entwickeln lassen, die an realen Orten aufgenommen oder auch im Computer generiert werden. Eine Kombination von Live-Action-Bildern und Computerbildern ist ebenfalls möglich.

Obwohl Sie 360 Grad Videos über YouTube oder Facebook veröffentlichen können, können Sie dieses Video auch in einer VR-App anbieten. Dies gibt Ihnen mehr Kontrolle über die Präsentation und die Qualität. Sie können eine Menüstruktur erstellen, um Clips auszuwählen, eine Liste abzuspielen oder sogar mehrere Zweige für ein interaktives Video zu erstellen. Neben VR-Apps für das Marketing können Sie sich sogar Filme in diesem Format ansehen.

2. VR-App: Virtuelle Tour

Eine ausgezeichnete Anwendung der Virtual-Reality-Brille ist der virtuelle Rundgang. Im Gegensatz zu einer Tour auf einem PC-Bildschirm können Sie mit einer VR-Tour durch einen Ort gehen, als wären Sie selbst dort. Google hat bereits eine VR-App-Version erstellt, die mit den Bildern von Google Streetview funktioniert.

Mit einer virtuellen Tour sind Sie nicht nur auf Panoramafotografie beschränkt, sondern können auch VR auf Basis von 3D-Modellen erstellen lassen. Denken Sie an Immobilienprojekte, bei denen die Beteiligten virtuell durch einen Standort gehen können, bevor das Gebäude tatsächlich gebaut wird. Immobilienmakler können Ferienhäuser mit einer VR-Tour aus der Ferne zeigen.

Bei VR können Sie zwischen einer App wählen, die auf bestimmten Systemen funktioniert oder direkt über den Internetbrowser einer VR-Brille. Eine separate VR-App gibt dem Entwickler mehr Kontrolle, über den Browser ist die Präsentation universell auf allen Systemen einsetzbar. Besprechen Sie die Vor- und Nachteile einer VR-Applikation mit dem Entwickler.

3. Visualisierung

Bei der Gestaltung eines Produkts oder Projekts kann es manchmal schwierig sein, eine gute Vorstellung vom Endziel zu bekommen. Um die Interessengruppen zu informieren, können Sie eine Visualisierung auf der Grundlage von Computerbildern erstellen lassen.

Dies können 3D-Objekte, Scans, Fotos, Videos oder eine Kombination aus verschiedenen Elementen und Medien sein. Schließlich sagt ein Bild mehr als tausend Worte, mit einer Visualisierung in einer virtuellen Umgebung können Sie den Fortschritt oder die Planung eines Projekts deutlich visualisieren.

Eine Visualisierung verwendet oft vorhandene 3D-Objekte oder Designs, es ist auch möglich, neue Inhalte speziell für die VR-Anwendung zu entwerfen. Die Komplexität der Herstellung dieser Art von VR hängt stark von der verwendeten Plattform ab. Eine VR-Brille als Zubehör zu einem leistungsstarken PC bietet andere Möglichkeiten als eine tragbare VR-Brille mit weniger Prozessorleistung und Bewegungsfreiheit.

4. VR-Spiele

Zu guter Letzt dürfen wir die Virtual-Reality-Spiele nicht vergessen, dies ist das attraktivste Beispiel für VR. Das VR-Spiel kann ein Selbstzweck sein, Sie können sich auch VR als Marketing für eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstleistung erstellen lassen. VR-Spiele heben sich nicht nur ab, sie erfordern auch oft den größten Aufwand.

Die Entwicklung eines interaktiven Spiels ist viel komplexer als das Abspielen eines 360 Grad-Videos. Das bedeutet nicht, dass jedes VR-Spiel automatisch sehr teuer ist, basierend auf Plug-Ins und virtuellen Bausteinen ist es möglich, schnell und effektiv ein VR-Spiel zu erstellen, das auf einem Budget basiert, das für viele Unternehmen erreichbar ist.

Für jede interaktive Präsentation ist eine sorgfältige Planung von großer Bedeutung, wie natürlich auch für ein Virtual-Reality-Spiel. Bei dieser Art von VR ist eine gute Kommunikation zwischen Kunde und Entwickler entscheidend, um ein Spiel zu gestalten, das dem angestrebten Ziel entspricht. Bei einem VR-Spiel für eine Veranstaltungspräsentation gibt es mehr Kontrolle über die Hard- und Software als bei einem Spiel, das über App-Stores vertrieben wird.

Eine VR-App ist keine Science Fiction mehr, fragen Sie nach den Möglichkeiten und Kosten.