Virtual Reality Unternehmen für B2B

Der Virtual Reality Hype 2016 war bereits 2017 vorbei, zumindest laut den Medienberichten. Aber bedeutet das das Ende für VR? Nein, im Gegenteil, dieselben Medien krabbeln bereits zurück und bezeichnen VR B2B als Trend für 2018. Wie ist das möglich? Die Presse hatte die Akzeptanz von VR-Software für Konsumenten überschätzt und den VR-B2B-Bereich unterschätzt.

Der Endverbraucher wartet (noch) nicht auf ein großes Headset mit einem riesigen PC, der bevorzugt es mit Augmented Reality auf seinem iPhone zu spielen. Auf der anderen Seite sehen wir einen Aufwärtstrend bei Virtual Reality im Immobilienbereich und in anderen Branchen. Eine wichtige Rolle ist einem Virtual Reality Unternehmen vorbehalten, das Unterstützung bieten kann, denn Virtual Reality zu mieten ist interessanter als sie zu kaufen. Was Sie als Unternehmer beachten müssen, finden Sie auf dieser Seite.

Das Einschalten eines Virtual Reality Unternehmens

Sie können sich selbst an die Arbeit machen und hoffen, dass die IT-Abteilung auch über VR-Software und -Hardware Bescheid weiß, Virtual Reality zu mieten ist viel einfacher und oft sogar billiger.

Bei VR B2B mieten Sie nicht nur Geräte, sondern erhalten auch Service und Support, und angesichts der relativ komplexen Welt der VR-Software und -Hardware ist dies sicherlich kein unnötiger Luxus. Hier sind einige Dinge, die Sie beachten müssen.

  • Hardware für Virtual Reality mieten: Es gibt zwei Arten von VR-Brillen: 3DoF und 6DoF. Bei der ersten kann man sich nur umsehen und nicht frei im Raum herumlaufen, bei der zweiten kann man sich frei bewegen. 3DoF ist bereits ausreichend für VR-Video, auch wenn Sie nur eine begrenzte Grundfläche haben, ist eine Gear VR oder ein Google Cardboard ideal. Für eine vollwertige VR-Software, in der Sie sich frei bewegen wollen, benötigen Sie ein VR-Headset wie die HTC Vive oder die Oculus Rift.
  • VR-Software mieten: Die Wahl der Software hängt von der Anwendung ab. Für eine umfangreiche Simulation mit VR-Controllern mieten Sie eine andere VR-Software als eine Virtual Reality-Immobilienpräsentation in einem kleinen Büro. Lassen Sie sich von einem Virtual Reality Unternehmen beraten, bevor Sie erhebliche Kosten für VR-Software und -Hardware in Kauf nehmen, die nicht für die Anwendung geeignet sind.

Anwendungen pro Sektor

Hier sind einige VR B2B-Sektoren, in denen ein spezialisiertes Virtual Reality Unternehmen den Kunden informieren und die richtige VR-Software und -Hardware anbieten kann.

  • Virtual Reality für Immobilien: Zeigen Sie potentiellen Käufern einen Standort im Büro oder zu Hause. Sie verwenden eine einfache VR-Brille, die ohne Kabel oder einen großen Computer mobil zu nutzen ist.
  • VR-Touren: Auch bei VR-Touren ist einfache Hardware wichtiger als umfangreiche VR-Software. Sie können sogar VR-Touren online anbieten.
  • Messepräsentationen met VR: Für den Einsatz auf einer Messe kann das Virtual Reality Unternehmen den Kunden über die richtige Ausstattung beraten, eventuell in Kombination mit einer maßgeschneiderten VR-Software.
  • Demonstrationen in der Virtuellen Realität: Um den Beteiligten schnell komplexe und verständliche Informationen zur Verfügung zu stellen, ist der visuelle Ansatz mit VR-Software ideal. Die Hardware wird dann auf die Komplexität der Software und die angestrebte Zielgruppe abgestimmt.

Es gibt viele Möglichkeiten mit VR B2B, informieren Sie sich unverbindlich bei einem Virtual Reality Unternehmen, das Ihnen mehrere Optionen für eine maßgeschneiderte Lösung anbieten kann, bevor Sie eine Entscheidung treffen.