Samsung Gear VR

Samsung Gear VR

Wo zwei Hunde um einen Knochen kämpfen, packt ihn sich der dritte, so lautet das Sprichwort. Das gilt auch für die Samsung Gear VR, die mobile Virtual Reality-Plattform des südkoreanischen Elektronikriesen.

Wo die Oculus Rift und HTC Vive es schwierig finden, VR-Brillen in großen Stückzahlen zu verkaufen, punktet Samsung Gear VR um ein Vielfaches besser. Warum sollten Sie die Gear VR kaufen oder mieten und was macht diese Kunststoff-Smartphone-Halterung interessanter als das billigere Google Cardboard?

Samsung steigt in die Virtuelle Realität ein

Es gibt nur wenige Branchen, in denen Samsung nicht präsent ist. Wir kennen sie im Westen vor allem von Smartphones, Fernsehern und Haushaltsgeräten, im Ursprungsland stellen sie sogar Panzer für die Armee her. Genau wie der Konkurrent HTC sah Samsung den Zusammenbruch des Smartphone-Marktes, es war Zeit für etwas Neues.

Während sich HTC mit Valve im Kampf mit Facebook und dem Oculus Rift zusammenschloss, entschied sich Samsung für eine gigantische Zusammenarbeit mit den sozialen Medien. So entstand die Samsung Gear VR, ein Kunststoffhalter für die Galaxy-Serie mobiler Geräte, basierend auf der Software von Oculus.

Das bedeutet, dass die Oculus Rift und die Gear VR direkt miteinander verbunden sind. Der große Erfolg der Samsung VR-Brille ist das mobile System in Kombination mit dem Kaufpreis. Sie können einen Gear VR für etwa hundert Euro (ohne Smartphone) kaufen, Sie brauchen keinen schweren Gaming-PC.

Oculus Home Software und Android

Samsung-Smartphones arbeiten auf der Basis der Android-Plattform von Google. Darauf wurde eine zusätzliche Schicht aufgetragen, die vom Oculus-Team entwickelt wurde. Das Ergebnis ist ein leistungsstarkes mobiles VR-Headset, das mit gängigen Galaxy-Geräten zusammenarbeitet.

Die Gear VR funktioniert leider nicht mit Standard Cardboard VR Apps, Sie müssen spezielle VR Apps erstellen, die auf der Oculus Home Plattform funktionieren. Für erfahrene Entwickler ist dies kein Problem, letztendlich sind die Kosten relativ gering.

Samsung Gear VR oder Google Cardboard?

Da Samsung Gear VR so stark auf das Android-System angewiesen ist, scheint es, als ob der Halter von Samsung eine Luxusversion von Googles billigerem Cardboard ist, aber das ist nicht der Fall. Das Gear VR hat eine direkte Verbindung zum Galaxy-Gerät, wodurch sichergestellt ist, dass die Hardware optimal funktioniert.

Darüber hinaus verfügt Oculus Home über einen eigenen App Store für Gear VR mit einzigartigen Anwendungen, die Sie sonst nirgendwo finden werden. Einige VR-Apps sind kostenlos, andere sind kosten Geld. Aber die Preise für diese Inhalte sind in der Regel viel niedriger als bei Spielen für die Oculus Rift oder die HTC Vive.

VR-App?

Einzigartige Möglichkeiten mit der Gear VR

Die Samsung Gear VR befindet sich zwischen den berühmten VR-Brillen wie Rift und Vive auf der einen Seite und dem einfachen Google Cardboard auf der anderen Seite. Hier sind einige einzigartige Eigenschaften des Samsung VR Headsets:

  • Gear 360 Kamera: Zusätzlich zur VR-Brille, hat Samsung auch seine eigene 360°-Kamera, die eine schöne Qualität für den Hobbyisten zu einem wettbewerbsfähigen Preis liefert. Erwarten Sie keine professionellen Bilder, aber mit der Kombination aus einem Samsung Smartphone und einem Gear 360 können Sie schöne Fotos und Filme machen. Die neue Version der Kamera funktioniert auch mit iPhone-Geräten, aber nicht mit allen Android-Smartphones.
  • Gear VR-Controller: Erwarten Sie nicht die volle Funktionalität der Oculus Touch-Controller, es sieht eher wie die Wiimote der Nintendo Wii-Konsole aus. Dennoch bietet dieser kabellose Controller buchstäblich mehr Bewegungsfreiheit, was die Spiele interessanter macht, als bisher möglich war.
  • Fernbedienung: Das Samsung Gear VR arbeitet auf der Basis von Android, so dass Sie damit interessante Dinge machen können, die auf einem PC-System wie dem Rift und Vive nicht möglich sind. Eine VR-Anwendung für den Gear VR zu entwickeln, ist in der Regel auch wesentlich günstiger.
  • VR für ein großes Publikum: Wollen Sie hundert Personen gleichzeitig eine VR-Show zeigen? Dies ist nur mit dem Gear VR in Kombination mit einer separaten Remote-Applikation möglich. So können Sie alle Besucher einer Veranstaltung 360°-Videoaufnahmen gemeinsam genießen lassen, genau wie im Kino oder Theater.

360-Graden-Video?

Gear VR Kaufen oder mieten?

Der Kauf einer Samsung Gear VR ist ziemlich erschwinglich und sicherlich empfehlenswert, wenn Sie bereits ein Galaxy-Gerät besitzen. Wenn nicht, können Sie auch eine Samsung Gear VR mieten. Oder sogar mehrere Exemplare für eine Präsentation, so viele, wie Sie wollen. Diese VR-Brille ist bemerkenswert vielseitig und einfach zu bedienen, als Spielzeug für zu Hause und natürlich für den geschäftlichen VR-Einsatz.