ClickCease

PSVR der nächsten Generation ist mit einem Patent für eine verbesserte Augenverfolgung ausgestattet 

Sony entwickelt ein VR-Headset für die PlayStation 5 und neue Patente zeigen, dass das Unternehmen an einer verbesserten Augenverfolgung arbeitet. Die neue Technologie sollte ein verbessertes VR-Erlebnis bieten, bei dem schönere Bilder flüssiger angezeigt werden. 

Eye Tracking verbessert die visuelle Leistung

Laut den neuen Patenten von Sony folgt das VR-Headset den Augenbewegungen des Trägers, dem sogenannten Foveated Rendering. Hierbei handelt es sich um eine Rendering-Technik, bei der ein integrierter Eye-Tracker verwendet wird, um die Rendering-Arbeitsbelastung zu verringern, indem die Bildqualität außerhalb des peripheren Sehens stark reduziert wird. Einfach gesagt: Nur die Bilder, die der Benutzer sieht, werden in hoher Qualität angezeigt. VR-Headsets wie das HTC Vive Pro und das Oculus Quest verwenden diese Technik ebenfalls.

Was Sony hier hinzufügt, ist die Technik zur Vorhersage des nächsten Standorts, den der Benutzer betrachten wird, sodass der vorhergesagte Standort mit schärferen Bildern schneller angezeigt wird.

PS5VR

Leichtere VR Erfahrung

Scènes wirken oft unvollständig in der virtuellen Realität, weil es zu viel Rechenleistung des Headsets erfordert. In einigen Fällen kann es bis einige Sekunden dauern, bis ein hochauflösender Bereich gerendert ist, wenn sich ein Benutzer in VR schnell umdreht. Sony hofft, dies mit dem PSVR der nächsten Generation beheben zu können.

Zuvor war eine Nachricht über  die Ankunft der neuen PSVR-Generation online gegangen. Während viele PlayStation-Fans enttäuscht waren, als die PlayStation 5 ohne eine neue VR-Version auf den Markt kam, scheint Sony die zusätzliche Zeit zu nutzen, um VR-Headsets zu entwickeln, die sich wirklich wie die nächste Generation anfühlen.

Menü schließen
×
×

Warenkorb

Bekomme die wichtigsten Updates zur Pico Neo 3

Bekomme als erster Updates zu Verfügbarkeit, Preis und der verfügbaren Services

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.