GIZ


Kunde: GIZ
Produkt Kategorie: 360 Video
Projekt Datum: Januar 2018


Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützt die Bundesregierung dabei, die Ziele der internationalen Zusammenarbeit für eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Jährlich werden Investitionen in internationale Entwicklungsprojekte getätigt. Gemeinsam mit der GIZ wird derzeit an einem Projekt in Côte d’Ivoire gearbeitet. Den Landwirten wird geholfen, ihre Kakaoplantagen zu professionalisieren, mit dem Ziel, umweltbewusster zu arbeiten. Wir wurden gebeten, ein Bild von diesem Projekt zu vermitteln.

 

Die Fragestellung

Die International Green Week fand vom 19. bis 28. Januar statt. Es handelt sich um eine Veranstaltung, an der über achtzig Lebensmittelproduzenten und Ministerien aus verschiedenen Ländern teilnehmen. Außerdem zeigte eine Ausstellung des Bundesministeriums für Entwicklungszusammenarbeit, wie Fair-Trade-Produkte die Lebensgrundlagen weltweit verbessern. Um das Projekt in Côte d’Ivoire zu präsentieren, wurde eine besondere und transparente Präsentation gewählt.

 

Die Lösung

Mit Hilfe eines 360-Grad-Videos konnten sich die Besucher, während der Veranstaltung, ein klares Bild von den Aktivitäten in Côte d’Ivoire  machen. Aufgrund der VR-Umgebung scheinen die Zuschauer selbst vor Ort zu sein, um die Situation besser zu verstehen. Dazu wurde das Samsung Gear VR Headset, eine leicht zugängliche und drahtlose Virtual Reality Brille, verwendet. Mit Hilfe der sogenannten „Look-and-Play“-Software kann das Video gestartet werden, sobald jemand die VR-Brille aufsetzt. Der Zuschauer wird dann durch die Plantagen in Côte d’Ivoire geführt.

 

Die Ausführung

Die GIZ arbeitet mit mehreren Kooperationen in Côte d’Ivoire zusammen, die sich im Besitz verschiedener Plantagen Typen befinden. Um die Botschaft klar zu vermitteln, entschied man sich für eine Plantage, die bereits vollständig auf die neue Arbeitsweise umgestellt hatte. Diese Polykultur Methode ermöglicht es dem Landwirt, mehrere Kulturen, wie Mango und Kakao, in derselben Gegend anzubauen. Dies führt zu einer höheren Boden Effizienz.

Das Video wurde von Anfang bis Ende in einem kurzen Zeitraum von drei Wochen produziert. Der gesamte Prozess vom Konzept bis zur Aufzeichnung und von der Montage bis zur endgültigen Präsentation auf der Messe.

Das Video hat eine Spieldauer von mehr als zwei Minuten. Zunächst einmal kann der Betrachter den enormen Einfluss der veralteten Methode der Abholzung in Côte d’Ivoire sehen. Danach sind die neue Arbeitsweise und der Prozess zu sehen. Auf diese Weise kann der Betrachter den Wert eines optimalen Landwirtschafts Systems für die Landwirte und die Umwelt erkennen.

Ein Voice-Over auf dem Video liefert zusätzliche Informationen über die Aktivitäten der Plantagenarbeiter und die Umwelt.

Die Geschichte, die die GIZ vermitteln wollte, war umfassend. Um möglichst viele Informationen zu übertragen, wurden verschiedene visuelle Effekte gewählt. Dies erlaubte es uns, die Spielzeit zu begrenzen. Grafische Elemente ermöglichen es dem Betrachter auch, zur richtigen Position im Bild zu schauen.

 

Das Ergebnis

Das Ergebnis war während der Green Week 2018 in Berlin sichtbar. Die GIZ-Ausstellungshalle wurde vom Bundesminister für Entwicklung eröffnet.

Der Messestand war markant und groß und konnte mit Hilfe der Gear VR Headsets die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich ziehen. Veranstaltungsmitarbeiter waren anwesend, um die Besucher beim Tragen der VR-Brille zu unterstützen. Die Präsentation wurde mit großer Begeisterung empfangen.

Derzeit wird ein neues Szenario entwickelt, um das Video auch für andere Situationen nutzbar zu machen.

Haben Sie auch eine Herausforderung für unser 360 ° Video -Team?

Kontaktieren Sie uns!