Oculus Go Verleih erlebt einen guten Start

Die Oculus Go VR-Brille von Facebook ist erst seit Mai 2018 auf dem Markt, dennoch war dieses Virtual Reality-Headset schon gleich auf dem Vermietungsmarkt gefragt. Was macht die Oculus Go so besonders für die Vermietung und was sind die Alternativen für Messen, Veranstaltungen und andere Anwendungen?

Was ist die Oculus Go?

Vermietung Oculus Go

Die Oculus Go ist eine Virtual Reality Brille, die komplett kabellos arbeitet. Ganz einfach gesagt, die Hardware eines modernen Smartphones wurde in einem speziellen Gehäuse mit hochauflösendem Display untergebracht. Die speziellen Fresnellinsen zeigen Ihnen die virtuelle Umgebung übersichtlich, mit dem speziellen Controller können Sie navigieren und auch Spiele steuern.

Das Oculus Go wurde von Facebook in enger Zusammenarbeit mit dem chinesischen Hardwarehersteller Xiaomi entwickelt. Das System arbeitet auf der Basis des Android Betriebssystems mit der Oculus Home Software darüber, die auch auf der Oculus Rift und der Gear VR von Samsung eingesetzt wird. Im Gegensatz zur Rift kann die Go nur drei Bewegungsrichtungen registrieren. Das bedeutet, dass man sich frei umschauen kann, sich aber nicht in die Tiefe bewegen kann.

Oculus Go mieten 

Anwendungen der Oculus Go

Bei der Vermietung von VR-Brillen liegt der Fokus vor allem auf der Betrachtung von 360-Grad-Videos. Dennoch gibt es auch andere Möglichkeiten mit der VR-Brille. Lassen Sie uns die beliebtesten Anwendungen auflisten:

  • Video ansehen: Zum Ansehen von Videos benötigen Sie kein luxuriöses VR-Headset, um sich mit einem Hochgeschwindigkeits-PC zu verbinden. Die Auflösung derOculus Go ist sogar noch höher als die der teureren Rift. Zum Betrachten von 360 Videos, aber auch als virtueller Bildschirm für normale Videos, ist dies derzeit die ideale VR-Brille. Darüber hinaus kann die Go nicht nur Streaming-Video abspielen, sondern auch Inhalte über den USB-Anschluss für hochwertige Offline-Videos vorladen. Das macht die Oculus Go sehr interessant für die Vermietung.
  • Spiele spielen: Mit einer Rift of HTC Vive können Sie schöne Spiele mit realistischer Grafik spielen. Dies ist möglich, da die Grafikkarte des PCs die schwere Arbeit erledigt, das VR-Headset muss nur das Bild anzeigen. Außerdem hat die Oculus Go nur einen Controller mit einer begrenzten Anzahl von Tasten. Für die Handyspiele, die man von Smartphones in einer VR-Umgebung kennt, ist die Go gut geeignet, nicht aber für die schweren Spiele.
  • Webseiten besuchen: Die Oculus Go verfügt standardmäßig über einen integrierten Browser, so dass Sie, wenn Sie vor Ort über Internet verfügen, einfach nur surfen können. Sie können mit einer Bildschirmtastatur suchen, Sie können mit dem Controller navigieren. Die meisten Websites können auf dem virtuellen Bildschirm vor Ihren Augen betrachtet werden. Dies kann die Seite eines Unternehmens oder ein Online-Webshop sein.
  • Virtuelle Touren ansehen: VR-Touren auf Basis von Panoramafotos sind relativ einfach zu erstellen und auch erschwinglich. Es gibt verschiedene Dienstleister, die schnell eine VR-Tour gestalten, wie z.B. für den Verkauf von Urlaubsreisen oder einen Immobilienmakler, der Ihnen damit ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Haus zeigt.
  • Freunde treffen: Seitdem Oculus von Facebook gekauft wurde, liegt der Fokus natürlich auf der sozialen Interaktion. Es ist möglich, einen eigenen Charakter zu entwerfen und Freunde in einem virtuellen Raum zu treffen, den Sie nach Ihren Wünschen gestalten können. Sie können ein Spiel zusammen spielen, einen Film anschauen oder sich dank des eingebauten Mikrofons unterhalten.

Weitere Informationen zu den Anwendungen

Alternativen zur Oculus Go

Die Oculus Go ist nicht die einzige VR-Brille im Verleih, hier sind drei Alternativen:Vermietung Oculus Go

  • Samsung Gear VR: Dies ist fast ein Prototyp der Go, und ist seit einiger Zeit ein Hit in der Vermietung von VR-Brillen. Die Gear VR ist kabellos und funktioniert mit der gleichen Oculus Home Software, mit dem größten Unterschied, dass es ein Kunststoffhalter ist, an den Sie ein Samsung Galaxy Gerät anschließen müssen.
  • Google Cardboard: Dies ist hauptsächlich ein Werbegeschenk, dieser Smartphone-Halter aus Pappe ist ein erschwingliches Werbemittel, das Sie mit einem Logo oder einem Farbbild bedrucken lassen können. Die Cardboard VR Brillen sind weniger interessant für den Verleih, aber effektiv für Marketingzwecke.
  • Oculus Rift / HTC Vive: Die “seriösen” VR-Headsets werden häufig bei Präsentationen für schwerere VR-Anwendungen eingesetzt. Die Bewegung im Raum und zwei VR-Controller sorgen für ein überzeugendes Virtual Reality-Erlebnis. Wenn Sie eine oder mehrere VR-Stationen verwenden möchten, ist dies die beste Wahl in der Vermietung,  für eine große Gruppe, sollten Sie jedoch die Go und Gear VR verwenden.

VR-Brille mieten

Produkte wie Windows Mixed Reality, Sony PSVR und das HTC Vive Focus sind aufgrund technischer Einschränkungen und Verfügbarkeit weniger interessant für die Vermietung.

Vermietung der Oculus Go

Mit ihrer einfachen Bedienung und den vielen Möglichkeiten ist es nicht verwunderlich, dass sich die Oculus Go bei der Vermietung von Virtual Reality-Geräten als so beliebt erwiesen hat. Allerdings sollten Sie sich vorab über die Unterschiede zwischen der einfachen VR und den professionelleren Möglichkeiten, eine geeignete Wahl zu treffen, informieren. Oft wird die Zielgruppe und die Art der Präsentation ausschlaggebend sein.

Vermietung Oculus Go