Unterschiede zwischen der neuen Oculus Quest 2 und Quest 1

Unterschiede zwischen der neuen Oculus Quest 2 und Quest 1

Dieser Artikel hebt die Hauptunterschiede zwischen der kürzlich veröffentlichten Oculus Quest 2 und seinem Vorgänger, der Oculus Quest 1, hervor. 

Chipsatz

Der Hauptunterschied ist der stark verbesserte Chipsatz. Das neue Oculus Headset arbeitet mit einem Snapdragon XR2-System und ermöglicht das Spielen besserer und umfassenderer Spiele und Anwendungen auf dem VR-Headset. Dies ist eine signifikante Verbesserung gegenüber dem alten System, das Oculus Quest 1 verwendet hat, dem Qualcomm Snapdragon 835.

Bildschirmauflösung

Das Bild ist auch schärfer geworden. Die Oculus Quest 2 hat eine Bildschirmauflösung von 1832 x 1920 Pixel pro Auge, während sein Vorgänger 1440 x 1600 Pixel pro Auge hat. Darüber hinaus verfügt das neue Oculus VR-Headset über einen LCD-Bildschirm anstelle eines OLED-Bildschirms.

Ein OLED-Bildschirm besteht aus Pixeln, die von selbst leuchten, während dies beim LCD nicht der Fall ist. Dort wird Licht durch kleine LED-Leuchten ermöglicht, die rund um den Bildschirm angebracht sind. Ein Nachteil von LCD ist, dass die Farbe Schwarz – im Gegensatz zu OLED – nicht hundertprozentig angezeigt werden kann, aber dieser Nachteil ist minimal.

Stirnband

Die Oculus Quest 1 hatte noch ein stabiles Stirnband, in seinem Nachfolger wurde es durch ein lockereres Band ersetzt. Wir empfehlen den Kauf des robusten Stirnbandes für eine optimale Benutzerfreundlichkeit. Das kostet 50 Euro. Der Vorteil des separaten Kopfbands ist, dass das neue VR-Headset viel leichter ist: 503 Gramm gegenüber 571 Gramm mit der Oculus Quest 1.

Facebook-Konto

Mit der neuen Oculus Quest 2 ist es obligatorisch, es mit Ihrem Facebook-Konto zu verknüpfen. Es ist nicht möglich, es ohne den Link zu konfigurieren. Mit Oculus Quest 1 können Sie ein Oculus-Konto verwenden, dies ist jedoch leider nicht mehr möglich.

Preis der Oculus Quest 2

Der Preis der Oculus Quest 2 ist natürlich auch auffällig. In den Niederlanden kostet das Headset nur 288 Euro ohne Mehrwertsteuer. Dies ist ein deutlicher Rückgang gegenüber der vorherigen Oculus Quest 1, die ohne Mehrwertsteuer 380 Euro kostete.

Dieser Preis ist so niedrig, weil ein Facebook-Konto erforderlich ist, um sich anzumelden. Facebook, der Eigentümer von Oculus, nutzt die Daten der Headset-Benutzer, die nach der Anmeldung veröffentlicht werden.

Alternative zur Oculus Quest 2

Für den geschäftlichen Gebrauch scheinen die Brillen nicht sehr geeignet zu sein. Eine gute Alternative ist die Pico Neo 2. Dies ist eine ähnliche Brille wie die Oculus Quest 2, die jedoch auf einem offenen Android-System ausgeführt wird, sodass ein Nutzer kein Konto erstellen muss. Die Pico Neo 2 ist teurer.

Nachfolgend finden Sie eine klare Übersicht über die Unterschiede zwischen der alten und der neuen Oculus Quest.

Oculus Quest1

Oculus Quest 2

Chipsatz 

Qualcomm Snapdragon 835

Qualcomm Snapdragon XR2

Bildauflösung

1440 x 1600    

1832 x 1920    

Headstrap

Robuste Hart Bandlose Gurt
Gewicht503 Gramm

571 Gramm

Preis

€ 380 * ohne MwSt

288 € * zzgl MwSt

Kontotyp

Oculus 

Facebook

Speicher

64 GB oder 256 GB

64 GB oder 256 GB

RAM

6 GB

4GB

Bildwiederholrate

72 Hz möglich Unterstützung für 90Hz

72Hz

Batterielebensdauer

2 Stunden

2-2,5 Stunden

Standalone

Ja

Ja

 

 

Weitere Infos zur Quest 2

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das Quest 2 das richtige Headset für den geschäftlichen Gebrauch ist, lesen Sie bitte unsere FAQ zum Quest 2.

Wir beraten unverbindlich!

Menü schließen
×

Warenkorb