ClickCease

Pico Neo 3 vs Pico Neo 2: Die wichtigsten Upgrades und Neuerungen!

Pico Neo 3 vs Pico Neo 2: Die wichtigsten Upgrades und Neuerungen!

In diesem Artikel erfährst du welche Upgrades Pico Interactive seinem neuen VR-Headset gegeben hat und welche Vorteile die Pico Neo 3 gegenüber seinem Vorgänger hat. 

Dafür gehen wir bei folgenden Gesichtspunkten ins Detail:

  • Design
  • Display
  • Tracking
  • Performance
  • Controller
  • Streaming
  • Betriebssystem
  • Preis

Pico Neo 3

 

Design der Pico Neo 3

Das Design des neuen Headsets wurde kaum überarbeitet. Lediglich die Anordnung der Kameras wurde aufgrund der Aufstockung von zwei auf nun vier Kameras verändert. Diese liegen bei der Neo 3 jetzt nicht mehr frontal auf der VR-Brille, sondern zwei in den oberen und zwei in den unteren Ecken. 

Display

Ähnlich wie der Vorgänger verfügt die Neo 3 über ein 4K-Display, allerdings ist es beim neuen Headset für den Formfaktor gebogen. Der Hauptunterschied im neuen Display ist, dass die Neo 3 eine erhöhte Bildwiederholrate von 90 Hz hat. Das Sichtfeld wurde beim Neo 3 leicht von 101° auf 98° verringert.

Tracking

Dank der verdoppelten Anzahl an Kameras, funktioniert das Tracking der neuen Pico Neo 3 so gut wie nie zuvor. Die vier Kameras integrierten Kameras sorgen dafür, dass millimetergenaues Inside-Out-Tracking bei der neuen Neo 3 möglich ist

Ein weiteres großes Update gegenüber dem Vorgänger ist das Hand Tracking. Mit Hilfe dieser neuen Funktion kann der Benutzer das Gerät auch ohne Controller mit den Händen bedienen. Während bei der Pico Neo 2 noch Magnetfeldtracking eingesetzt wurde, führt Pico bei der Neo 3 das optische Tracking ein. Der Hauptvorteil des optischen Trackings ist die erhöhte Genauigkeit, aber auch das Hand Tracking wurde mit dem neuen Trackingsystem ermöglicht. Der maximale Tracking-Bereich beträgt 10×10 Meter, der beim Pico Neo 2 nur bei 3×3 lag.

Pico Neo 3 Controller

Controller

Die Controller des neuen VR-Headsets wurden von Grund auf verändert. Aufgrund des neuen optischen Tracking-Systems wurden die Controller mit Trackingringen bestehend aus 32 Sensoren ausgestattet, welche ebenfalls für eine verbesserte haptische Reaktion sorgen.

Performance & Streaming

Während in der Pico Neo 2 noch der ältere Qualcomm Snapdragon 845 eingesetzt wurde, setzt Pico bei seinem neuen VR-Headset auf den neuen Snapdragon XR2 Prozessor von Qualcomm. Zusammen mit dem Upgrade des Prozessors erzielt die Neo 3 insgesamt eine deutlich verbesserte Performance. Durch die Erhöhung der Aktualisierungsrate von 75 auf 90 Hz wirken die Inhalte noch flüssiger und realer.

Weitere Features, wie zum Beispiel der Einsatz von WiFi 6, werden ebenfalls durch den neuen Prozessor möglich. WiFi 6 unterstützt hohe Datenraten und hat eine erhöhte Leistung in Umgebungen mit vielen angeschlossenen Geräten. Dank des neuen WiFi’s wird bei der Pico Neo 3 kabelloses PC-VR-Streaming ermöglichen.

Betriebssystem

Das Betriebssystem der Pico Neo 3 wird Android sein. Genau das gleiche Betriebssystem wurde auch schon bei der Pico Neo 2 genutzt.

Pico Neo 3 mit Controllern

Preis der Pico Neo 3

Der Preis der Neo 3 liegt zurzeit bei 699 Dollar befindet sich damit ungefähr im selben Preisfenster wie ihr Vorgänger. Der Preis der Pico Neo 2 liegt derzeit bei 550 Euro.

Fazit

Pico hat mit seinem neuen VR-Headset einen weiteren Schritt gemacht. 

Die Pico Neo 3 verfügt nicht nur über verbesserte Leistung, sondern auch weitere nützliche Features, wie Hand Tracking oder WiFi-Streaming. Mit all diesen neuen Features ist die Neo 3 ein optimales Standalone-VR-Headset für alle Arten von geschäftlichen Zwecken.

Pros

Pico Neo 2

  • Leicht bessere Auflösung
  • Etwas größeres Sichtfeld

Pico Neo 3

  • Aktualisierungsrate 90 Hz
  • 4 Außenkameras
  • Hand Tracking
  • Qualcomm Snapdragon XR2
  • 256 GB Speicher

Technische Details:

Modell Pico Neo 2 Pico Neo 3
Anzeige 4K LCD 4K LCD
Auflösung 1.960 x 2.160 Pixel pro Auge 1.832 x 1.920  Pixel pro Auge
Aktualisierungsrate 75 Hz 72/90 Hz
Objektiv und FOV

Zentralprozessor 

Qualcomm Snapdragon 845 Qualcomm Snapdragon XR2
Gewicht 340 Gramm (ohne Band), 670 Gramm (Gesamt) 395 Gramm (ohne Band), 620 Gramm (Gesamt)
Speicher (ROM) 128  GB 256 GB
Speicher (RAM) 6 GB 6 GB
Tracking Inside-Out 6 DoF mit
2 integrierten Kameras
Inside-Out 6 DoF mit
4 integrierten Kameras
Batterie 2,5 h 2,5h

 

Menü schließen
×
×

Warenkorb