Gear VR Vermietung

Obwohl seit Jahrzehnten mit Virtual-Reality-Produkten experimentiert wird, sollte es bis 2012 dauern, bis VR wirklich durchbricht. Zumindest war Oculus VR ein großer Erfolg bei Kickstarter in diesem Jahr, als die großen Technologieunternehmen erkannten, dass es einen Bedarf an virtueller Realität für die Verbraucher gab.

Doch nicht die Oculus Rift war ein großer Erfolg, sondern Googles Cardboard und Samsungs Gear VR setzten den VR-Trend in Bewegung. Neben den Endverbrauchern entdecken immer mehr Profis die Möglichkeiten der virtuellen Realität. Ist die Miete einer Gear VR die beste Lösung oder gibt es bessere Alternativen? Diese Frage werden wir auf dieser Seite beantworten.

Was ist die Gear VR?

Der Gear VR ist ein Smartphone-Halter aus Kunststoff, der ein Samsung Galaxy-Gerät in eine VR-Brille verwandelt. Der Smartphone-Bildschirm dient als Bildschirm für die VR-Brille, und die Hardware ermöglicht eine relativ gute Bildqualität für 360°- Video- und 3D-Umgebungen. Neben dem Halter gibt es optional einen VR-Controller, der die Navigation erleichtert.

Im Gegensatz zu Smartphone-Halterungen anderer Marken ist das Gear VR speziell für die Luxus-Smartphone-Linie von Samsung entwickelt worden. Dies ist einerseits eine Einschränkung, andererseits eine kontrollierte Umgebung für Softwareentwickler.

Wie die meisten Smartphones arbeitet auch das Gear VR mieten auf Basis des Betriebssystems Android, obwohl es darüber eine von Oculus entwickelte Softwareschicht gibt. Dies macht das Gear zu einer unabhängigen Plattform, die die Schwelle für gute virtuelle Realität deutlich gesenkt hat.

Warum eine Gear VR mieten?

Wenn Sie ein Galaxy-Gerät besitzen, benötigen Sie nur den Gear VR-Halter, dann ist der Kauf die naheliegendste Option. Wenn Sie nicht im Besitz eines Galaxy-Gerätes sind und sich nur für die VR-Möglichkeiten interessieren, wird es insgesamt ein teurer Kauf sein. Wenn Sie diese VR-Brille von Zeit zu Zeit benutzen wollen, ist es wahrscheinlich besser, eine Gear VR zu mieten.

Die Kalkulationssumme für die Miete eines Gear VR wird noch interessanter, wenn Sie mehrere Geräte benötigen. So können Sie Dutzende oder sogar Hunderte von Systemen auf einmal steuern, der Kauf all dieser Geräte wäre eine große Investition.

Darüber hinaus ist diese Art von Hardware schnell veraltet und somit keine Investition für die Zukunft. Für den professionellen Einsatz auf Veranstaltungen, Messen oder Präsentationen ist die Miete einer Gear VR die naheliegendste Wahl.

Alternativen für die Gear VR

Gemessen an den Verkaufszahlen ist die Gear VR die zweithäufigste VR-Brille der Welt; wenn man die einfache Google Cardboard ausschließt, ist der Smartphone-Halter von Samsung die Nummer eins. Es ist nicht klar, wie lange dieser Vorsprung gehalten wird, denn es gibt tatsächlich Alternativen, die in bestimmten Situationen sehr interessant sein können.

  1. Google Cardboard: Wie oben erwähnt, ist das Google Cardboard die beliebteste VR-Brille der Welt in Bezug auf harte Daten. Aber das Cardboard ist eigentlich nur ein Smartphone-Halter aus Pappe, es gibt zum Beispiel kein eigenes System wie die Oculus Home Software auf der Gear VR. Das Cardboard ist ideal für den Vertrieb, besonders wenn Sie eine Marke oder ein Logo aufgedruckt haben, aber als VR-Brille ist dieser Papphalter etwas zu einfach.
  2. Google Daydream: Das Daydream-System ist viel näher am Samsung Gear VR. Daydream ist auch eine geschlossene Umgebung, genau wie Oculus Home. Darüber hinaus funktioniert Daydream auch nur auf bestimmten Android-Geräten, um ein gutes Erlebnis zu garantieren. Ein VR-Controller für den Daydream wurde ebenfalls entwickelt. Leider ist das Angebot an VR-Apps viel geringer als die Auswahl auf der Gear VR, und Google scheint dieses System nicht wirklich ans Laufen zu bekommen.
  3. Oculus Go: Facebooks Go funktioniert auch auf der Basis von Oculus Home und entspricht im Wesentlichen dem Gear VR. Da die gesamte Hardware bereits vorhanden ist, müssen Sie kein Luxus-Smartphone in einen Halter schieben, es ist ein eigenständiges System. Alle Vorteile des Mietens einer Gear VR ohne die Nachteile also. Sie können die Go nur nicht als Telefon benutzen, das kann eine Einschränkung sein, da z.B. kein mobiles Datennetz genutzt werden kann.
  4. Oculus Rift / HTC Vive: Diese „seriösen” VR-Brillen konkurrieren nicht wirklich mit der Gear VR, da die Anwendungen sehr unterschiedlich sind. Rift und Vive sind PC-Zubehör und funktionieren nicht drahtlos. Wenn ein “Raummaßstab” mit völliger Bewegungsfreiheit erforderlich ist, ist ein Gear VR Verleih nicht geeignet, für 360°-Video sind Rift und Vive weniger attraktiv.

Das neue Oculus Go mieten ist die logische Weiterentwicklung der Gear VR, dennoch hat der Smartphone-Halter von Samsung die gleiche Funktionalität und Qualität wie bisher. Bei Veranstaltungen, Messen oder Präsentationen ist die Gear VR immer noch eine gute und erschwingliche Möglichkeit, in kleinen oder großen Stückzahlen zu mieten. Fragen Sie den Spezialisten nach den Möglichkeiten und Preisen.