ClickCease

Das Oculus Go Betriebssystem wird freigeschaltet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
VR expert Oculus Go

Facebook wird vollständigen Root-Zugriff gewähren, damit Entwickler und VR-Enthusiasten die eingestellte Hardware der Oculus Go wiederverwenden können.

Facebook hat letztes Jahr beschlossen, das beliebte VR-Headset Oculus Go einzustellen, es scheint jedoch, dass dieses Headset dank John Carmacks Entscheidung, die längst überfällig war, eine Art Comeback erleben wird. Das bedeutet, dass das Gerät in absehbarer Zeit wieder für den Vollzeitgebrauch eingesetzt werden kann.

VR expert John Carmack

Die treibende Kraft hinter dieser Idee war John Carmack, beratender CTO von Oculus, der 2019 als CTO zurücktrat, um sich in Vollzeit als freiberuflicher KI-Forscher zu betätigen.

Die Idee ist, einen vollständigen Root-Zugang für das Gerät zu ermöglichen, indem ein wichtiges Software-Update entwickelt wird, das das Gerät für Entwickler vollständig zugänglich macht, um das ursprüngliche, eigenständige VR-Headset neu zu gestalten. Die Oculus Go wurde 2018 von Facebook auf den Markt gebracht, wurde aber schnell von der Oculus Quest im Jahr 2019 abgelöst.

Carmack bekräftigte, dass das Software-Update Tech-Enthusiasten und Einzelpersonen, die immer noch eine Go besitzen, ermöglichen wird, ihre Headsets auf die letzte vollständige Version des Betriebssystems zu aktualisieren. Das bedeutet, dass sie in der Lage sein werden, ihre Oculus Go-Headsets auch nach dem Abschalten der Server zu nutzen. Er erklärte auch, dass diese Entscheidung sehr wohl eine Art Anstoß für alle VR-Headsets sein könnte, die in Zukunft keinen Server- und Software-Support mehr haben werden.

VR expert Oculus Go user

Was bedeutet diese Veränderung an der Oculus Go für die VR-Entwickler und für Technikhistoriker?

Dieses Update mag für Leute, die sich nicht wirklich mit dem Hacken des ROMs beschäftigen oder wissen, was Root-Zugriff ist, keine Bedeutung haben. Für Entwickler und Geräte-Modder bedeutet es jedoch die Welt. Sie können die Oculus Go jetzt umfunktionieren, um Features zu nutzen und Dinge zu tun, an die selbst Facebook bei der Einführung des Geräts im Jahr 2018 nicht gedacht hat. Carmack vermutete in einem Tweet, dass dieses neue Software-Update Tech-Enthusiasten dabei helfen wird, die Anfänge von VR zu erforschen und die Technologie aus historischer Sicht zu vertiefen. Außerdem wird es dadurch für VR-Historiker einfacher, solche Geräte in den kommenden Jahren zu nutzen.

In einem anderen Tweet erklärte Carmack, dass der volle Root-Zugriff auf das Gerät die Hardware flexibler machen wird, um Dinge zu tun, die mit der heutigen Technologie übereinstimmen. Das bedeutet auch, dass die Nutzer ihre älteren, in Vergessenheit geratenen VR-Geräte auch in zehn oder zwanzig Jahren noch nutzen können, indem sie sie auf ihre letzte Softwareversion aktualisieren.

VR expert Oculus Go user

Fazit

Wenn Sie eine Oculus Go besitzen und diese enorme Chance nutzen möchten, gibt Carmack an, dass der vollständige Root-Zugang für den freischaltbaren OS-Build wahrscheinlich auf der offiziellen Oculus-Website hochgeladen werden wird. Allerdings sind die Pläne für die Verteilung noch nicht abgeschlossen, es wird allerdings bald geschehen.

Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×
×

Warenkorb