ClickCease

Apples neues AR-Headset soll Leistung auf Mac-Niveau haben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
vr expert - apple vr headset

Das lang erwartete AR-Headset, an dem Apple laut eigenen Angaben arbeitet, hat nun endlich ein Launch-Datum – laut dem bekannten Analysten Ming-chi Kuo soll das Gerät im letzten Quartal 2022 auf den Markt kommen. Im März hat Kuo treffend vorausgesagt, dass Apple sein AR-Headset im Jahr 2022 auf den Markt bringen wird. In den letzten Tagen hat er auch einige andere interessante Funktionen und technische Details des Geräts enthüllt.

Was hat Kuo berichtet?

Kuos Bericht deutet darauf hin, dass Apple mit seinem AR-Gerät dasselbe tun könnte, was es mit der ursprünglichen Apple Watch, dem iPad und dem iPhone getan hat. Es ist wahrscheinlich, dass der Tech-Gigant das Gerät nächstes Jahr ankündigen wird, aber es wird wahrscheinlich viel Zeit brauchen, um das Gerät tatsächlich auf den Markt zu bringen. Es ist daher immer noch gut, die Daumen zu drücken.

Kuo sagt voraus, dass das Apple AR-Headset mit dem leistungsstarken M1-Chip ausgestattet sein wird, der den Nutzern eine unvergleichliche Rechenleistung bietet, die mit der des Macs vergleichbar ist. Sollte sich der neue Prozessor bewahrheiten, wird er dem Gerät Fähigkeiten verleihen, die weit über die des branchenüblichen Snapdragon XR-2 hinausgehen, der in der Pico Neo 3 Pro, HTC Vive Focus 3 und Oculus Quest 2 zu finden ist. Darüber hinaus wird das Gerät so konzipiert sein, dass es unabhängig funktioniert – das heißt, es wird weder ein iPhone noch einen Mac benötigen. Schließlich wird das Gerät das erste Headset sein, das mit dem Apple-Ökosystem kompatibel ist.

vr expert - apple m1 chip

AR- und VR-Funktionalitäten

Laut Kuo wird das AR-Headset von Apple nicht nur über Augmented-Reality-Funktionen verfügen. Das Gerät kann auch tiefgreifende Virtual-Reality-Erlebnisse bieten. Das liegt daran, dass Apple 4K-Micro-OLED-Displays verwenden wird, die von Sony hergestellt werden. Möglich wird dies auch durch den leistungsstarken M1-Chip, der speziell für die Unterstützung von OLED-Displays entwickelt wurde.

Der Grund, warum Apple einen separaten Prozessor für das Headset verwendet, liegt in der unglaublichen Rechenleistung, die deutlich über der des iPhones liegt. Kuo erklärte außerdem, dass Apple sich darauf konzentriert, etwas zu entwickeln, das eine große Anzahl von Anwendungen wiedergeben kann und im letzten Quartal 2022 auf den Markt kommt. Dies soll das iPhone in den nächsten zehn Jahren schrittweise, aber vollständig ersetzen.

vr expert - apple ar headsets

Kuo erklärt außerdem, dass es bisher den Anschein hat, dass das AR-Headset von Apple mit einer eigenständigen Software arbeiten wird. Das bedeutet, dass das Gerät, auch wenn es als leistungsstarkes Zubehör für das iPhone oder den Mac vermarktet wird, sein eigenes technologisches Ökosystem haben und unabhängig funktionieren wird, um ein flexibles und immersives Erlebnis zu bieten

Wann ist damit zu rechnen?

Auch wenn Sie noch eine Weile auf das AR-Headset von Apple warten müssen, können Sie sich damit trösten, dass der Tech-Gigant sein leistungsfähiges AR-Gerät gegen Ende 2022 auf den Markt bringen wird.

Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×

Warenkorb