360 Videos mit 4K-Kameras erstellen

Die Zahl der neuen 360 Kameras ist fast unmöglich zu verfolgen, wir mussten es vor einigen Jahren mit einem Kodak Pixpro oder einem Samsung Gear 360 bewerkstelligen, jetzt haben wir die Wahl zwischen vielen Marken und Modellen von bekannten Namen wie Nikon bis hin zu Newcomern wie Insta360. Obwohl die Spezifikationen und Fähigkeiten dieser Kameras manchmal sehr unterschiedlich sind, sind sich die meisten Hersteller einig, dass eine 4K-Auflösung eine Mindestanforderung für akzeptable Bildqualität ist. Welche 4K-Kameras sind derzeit auf dem Markt und wie wählen Sie die beste Kamera, die zu Ihrer Aufnahmeform passt? Wenn Sie sich nicht entscheiden können, ob die geeignetste Kamera immer noch zu teuer ist, können Sie auch eine 360-Kamera mieten, professionelle Kameras gehen oft bis zu einer Auflösung von 8K oder höher.

4K, 5.2K, 5.7K, wie viele Pixel sind genug?

Die meisten Menschen haben immer noch einen Full HD-Fernseher zu Hause mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln, das gibt Ihnen doch schon ein schönes Bild? Warum also 3840×2160 Pixel oder sogar mehr für VR-Video? Der Hauptgrund dafür ist, dass Sie das Bild mit 360 Video auf eine Kugel oder einen Zylinder projizieren, der um Sie herum gewickelt ist. Insbesondere in der Breite sind wesentlich mehr Bildinformationen erforderlich als bei einem Standard 16:9-Frame. Außerdem kann man das Bild in sehr kurzem Abstand von den Augen sehen. Ab 4K können Sie ein akzeptables scharfes Bild für VR-Headsets erzeugen. Mehr ist besser, aber die kompakte Größe der 360 Kameras bedeutet, dass eine höhere Auflösung die Lichtempfindlichkeit reduzieren kann.

Von 360 Video zu „flachem“ Video

GoPro macht viel Werbung damit, aber sie sind nicht die ersten mit “Over-Capture”. Nehmen Sie das Video in 360 Grad auf, später können Sie ein Full HD-Video mit wechselnden Kamerawinkeln montieren. Dies bietet dem Filmemacher eine enorme Freiheit in der Nachbearbeitung. Insta360 bietet diese Funktion schon seit langem, mit dem Insta360 One kann man das Smartphone später als virtuelle Kamera bewegen, um ein standardmäßiges “flaches” Video zu erstellen. Darüber hinaus gibt es immer mehr Videoschnittprogramme wie Premiere Pro mit dieser Funktionalität.

Besondere Merkmale

Wenn Sie eine 360-Grad-Kamera suchen, werden Sie mit Marken und Modellen überladen. Jeder Hersteller sucht nach dieser einen speziellen Option, die sein Produkt einzigartig macht. Garmin verfügt beispielsweise über eine Augmented-Reality-Funktion, mit der Sie z. B. Geschwindigkeit und Höhe im Bild anzeigen können, während der Insta360 One über die Option “Bullet Time” verfügt, mit der Sie den bekannten Matrix-Effekt erzeugen können. Vuze ist eine 360 4K Kamera mit 3D-Aufnahme für Tiefenaufnahmen. Der Vorteil einer separaten Software ist die Möglichkeit, später eine 360-Grad-Kamera mit neuen Funktionen zu versehen. Auch die optische Auflösung von Kameras kann über Software verbessert werden.

360 Action-Kameras

GoPro ist bekannt für seine Action-Kameras mit Weitwinkelobjektiv und allerlei Zubehör für Extremsportarten wie Motorradfahren, Surfen und Base-Jumping, um nur einige zu nennen. Mit ihrer GoPro Fusion sind sie etwas verspätet unterwegs und müssen sich mit 360 4K-Kameras wie der Nikon Keymission und der Garmin VIRB 360 messen. Diese Kameras sind standardmäßig wasserdicht, obwohl Sie für Kameras anderer Hersteller auch wasserdichte Gehäuse kaufen können.

Live-Streaming in 360 Grad

Für Vlogger, die Live-Übertragungen in VR-Video zeigen wollen, benötigen Sie eine 360-Kamera mit Live-Streaming Option. Das Samsung Gear 360 aus dem Jahr 2017 kann das zum Beispiel, genau wie die meisten Insta360 Kameras, auch die Ricoh Theta-Serie ermöglicht Live-Streaming. Meistens müssen Sie dies über YouTube oder Facebook tun, Giroptic hat eine eigene Chat-App, die Ihnen eine 360-Grad-Skype-Funktionalität bietet. Leider hat die Giroptic iO-Kamera keine 4K-Auflösung. Live-Streaming in 360 Grad wird häufig für Live-Events genutzt.

Viele Marken, welche ist die beste?

Zurzeit sind dies einige beliebte 360 4K (oder höher) Kameras:

  • Ricoh Theta V
  • Garmin VIRB
  • Nikon Keymission 360
  • GoPro Fusion
  • Kodak Pixpro 4KVR360
  • Xiaomi Meijia Mi Sphere
  • Madventure 360
  • Insta360 One
  • Samsung Gear 360
  • 360 Fly 4K

Neben den bekannten Namen sehen wir auch viele neue Marken. Diese Neulinge sind den etablierten Namen oft nicht unterlegen, sie sind sogar oft der Konkurrenz voraus! So wie der GoPro einst den Action-Kamerasektor populär gemacht hat, sind es heute Marken wie Xiaomi und Insta360, die bei 360 Kameras führend sind. Die Qualität verbessert sich täglich, die Preise sinken stark und die Software wird immer einfacher. Es ist eigentlich unmöglich, die „beste“ Kamera zu wählen, wählen Sie die Kamera, die am besten zu Ihrer Art des Drehens und der Bearbeitung passt. Und die perfekte Kamera? Die kommt immer am Tag nach dem Kauf einer 360er Kamera auf den Markt…

Möchten Sie mehr über 360 Videos erfahren oder über das Erstellen von 360 grad VR Videos? Wir helfen Ihnen gerne weiter!